Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

300
Erdsystemanalyse

Ziel des Forschungsbereichs I ist es, die gekoppelte Dynamik der Geosphäre, Biosphäre und Anthroposphäre im Hinblick auf natürliche und vom Menschen verursachte Änderungen zu untersuchen. Die Ergebnisse sollen helfen, die zu erwartenden Wirkungen des Globalen Wandels für das Erdsystem insgesamt abzuschätzen.

Klimawirkung und Vulnerabilität

Aufgabe des Forschungsbereichs ist es, vor dem Hintergrund eines dringend notwendigen weltweiten Übergangs zur Nachhaltigkeit, wissenschaftliche Forschung zu strategisch wichtigen Wirkungen von Klima und Globalem Wandel auf umweltliche und gesellschaftliche Strukturen durchzuführen. Dazu sollen politischen Akteuren regionale und globale strategische Analysen zur Verfügung gestellt werden. Durch die systematische Nutzung von empirischen Daten und Computermodellen soll die theoretische Konzeptionalisierung von Gesellschaft‐Natur‐Interaktionen unter den Bedingungen des Globalen Wandels vorangetrieben werden.

Nachhaltige Lösungsstrategien

Ziel des Forschungsbereichs ist es, Strategien zur Vermeidung gefährlichen Klimawandels und zur Anpassung an unvermeidbaren Klimawandel zu entwerfen und zu analysieren. Dies beinhaltet die Entwicklung von Szenarien sowie die Analyse von Politikinstrumenten für die Umstellung der weltweiten Energiesysteme auf einen geringeren Ausstoß von Treibhausgasen. Die Instrumente sollen zunehmend konkurrierende Landnutzungsformen in der Produktion von Nahrung, Rohstoffen und Energie berücksichtigen. Darüber hinaus werden Analysen und Vorschläge zur Entwicklungspolitik erarbeitet, die wirtschaftliche Entwicklung, Emissionsvermeidung und verringerte Verwundbarkeit gegenüber Klimaänderungen miteinander vereinbaren sollen.

Transdisziplinäre Konzepte und Methoden

Der Forschungsbereich entwickelt Klimafolgenforschung in Bereichen, in denen die vorhandenen Konzepte und Methoden nicht genügen. Dabei werden wissenschaftliche Fragestellungen aus Stakeholderdialogen entwickelt; die Ergebnisse wiederum fließen in diese Dialoge ein.

Projekte und Kooperationen
Adresse

Telegraphenberg A 31
14473 Potsdam

presse@pik-potsdam.de

http://www.pik-potsdam.de